Autoren und Autorinnen sitzen viel zu oft allein vor dem Computer – leider gibt es nicht in jeder Stadt die Möglichkeit wie in Berlin, sich mit dem Laptop zu ein paar Kollegen auf einen Latte ins Café zu verdrücken. Da gibt es seit ein paar Jahren, initiiert von Andreas Wilhelm www.AndreasWilhelm.info das www.autorenforum.montsegur.de.

Es existieren viele Foren für Hobbyautoren, dieses ist eines für bereits veröffentlichte. Viele Infos, reger Austausch und man kann auch mal doofe Fragen stellen, zum Beispiel zur Grammatik oder wie man einer Szene auf die Sprünge helfen kann. Und: Seit vier Jahren treffen sich die Forumsmitglieder in Oberursel persönlich, auch dieses Jahr wieder mit organisiert von Andreas Wilhelm und Martina Sahler http://www.schreibstil-service.net/

Was das nun wieder bringt? Nun, abgesehen davon, dass man von einer ausgewiesenen Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie wie Dr. Melanie Metzenthin erzählt bekommt, wie ein Psychopath tickt (2009) oder die Menschen im Allgemeinen (Narzisten, Zwanghafte usw.) sich so durchschlagen, kann man mal mit Gleichgesinnten zusammensitzen. Also ohne Zivilisten. Selbst ein noch so liebender Partner kennt nicht den Wahnsinn, der einen vor einer Leeren Seite beschleichen kann oder den Grummel, wenn eine Szene nicht stimmt.

Also auch 2010: Viel Interessantes gehört und nett zusammengesessen. Manches ins Notizbuch aufgeschrieben, was die KollegInnen an Tips für Blogs und Seiten von anderen oder neuen Bücher zu sagen hatten. Hat sich wieder gelohnt.

Die Lesungen hat Philipp Bobrowski in seinem Blog verfolgt:

http://philippbobrowski.wordpress.com/2010/10/01/autoritaten-in-oberursel/

Advertisements